LEBEN. BLASMUSIK. FESTIVAL.

DAS WAR 2023!

Stay tuned for 2026.

Konzerte, Weiterbildung und gemeinsames Musizieren - das war das

https://leben-blasmusik-festival.at/wp-content/uploads/2023/01/logo_leben-blasmusik-festival_white.png

THANK YOU!

2023 war legendÀr - und das dank euch allen.
Die gute Nachricht - stay tuned for 2025 😉

Und hier geht's zu den Fotos & Videos von 2023:

29.9.-1.10.20233 TAGE

Blasmusik auf höchstem Niveau.

MUSIKWANDERUNG

FOTOWETTBEWERB

Im Zuge des Festivals fand der Fotowettbewerb „BLASMUSIK.ALLTAG“ statt.
Die 5 besten Bilder wurden mit je 300 € Preisgeld ausgezeichnet!

Freitag
29.9.
19 Uhr Wirtshausroas
Ensembles aus dem Bezirk Grieskirchen musizierten in Grieskirchner GasthÀusern.
Samstag
30.9.
10 Uhr Konzertwertung in der Kirche
Pfarrkirche Kallham
Festivalnacht
20 Uhr Oberösterreich im 4/4 Takt
Musikalische Reise durch Oberösterreich – Auftragskomposition
SnareForce Oö. Drumline
Woodstock Allstar Band
„A Tribute To James Last”
Sonntag
1.10.
9 Uhr Musikalische "Keine Sorgen"-Wanderung
Start: Brauerei Grieskirchen
10:30 Uhr LT1-FrĂŒhschoppen
Hofkapelle LMS Grieskirchen-Neumarkt, Landl Gspusi Musi, Kinderchor LMS Grieskirchen

Brauerei Grieskirchen

LINE-UP 2023

Wer hat gespielt?
FR
19 Uhr
Wirtshausroas
Vier Grieskirchner GaststÀtten luden zur Wirtshausroas ein. Zwischen 19.00-22.00 Uhr kehrten sechs verschiedene Ensembles in den GaststÀtten ein und gaben ein kurzes Programm.
Die GĂ€ste durften einen entspannten und abwechslungsreichen Abend in einem Lokal genießen oder auch mit ihrem Lieblingsensemble von Wirtshaus zu Wirtshaus ziehen.
Pramer Tanzlmusi
DEMUSIHEAN
EMK Tanzlmusi
Hausrucker Weisenquartett
Notfall-Buam
BHB = Bier Hendl Blasmusik

Teilnehmende GasthÀuser:
Am Roßmarkt, Gasthof Schatzl, Pilsnerei, Tuba

SA
10 Uhr
Konzertwertung in der Kirche
Die im Rahmen des oberösterreichischen Blasmusikverbandes durchgefĂŒhrten Konzertwertungen gehörten zum Jahreszyklus der hiesigen Vereine und Kapellen. Sie dienten nicht nur der Hebung des musikalischen Niveaus in den Blasorchestern, sondern waren Ansporn und Motivation, die Probenarbeit zu intensivieren und neue Akzente zu setzen. Passend zum Motto des Leben.Blasmusik.Festivals sollten auch hier neue Wege beschritten und andere Blickwinkel in den Fokus gerĂŒckt werden.

Das Musizieren in der Kirche hatte aufgrund der ungewöhnlichen Rahmenbedingungen einen ganz besonderen Charme. Gleichzeitig stellte es durch die einzigartigen akustischen Voraussetzungen eine große Herausforderung dar. Mit der Konzertwertung in der Kirche wurde unseren Orchestern ein neues Fortbildungsformat geboten, das an tĂ€gliche Konzertsituationen anknĂŒpfte und gleichzeitig animierte, sich außerhalb der Komfortzonen zu bewegen.

Es war eine Einladung, das Verstaubte zu entstauben, neue Wege zu gehen und sich gemeinsam der Vielseitigkeit heimischer Blasmusikliteratur zu widmen.

Jury:
‱ Ehrenbundeskapellmeister Prof. Walter Rescheneder,
‱ Landeskapellmeister Kons. GĂŒnther Reisegger
‱ Landeskapellmeister-Stv. Mag. Thomas Asanger

Aus organisatorischen GrĂŒnden war die Teilnehmerzahl auf 10 Orchester beschrĂ€nkt.

Ort: Pfarrkirche Kallham

17 Uhr
Vortrag Sabine Petzl
AUTHENTISCH UND KOMPETENT –AUCH OHNE INSTRUMENT!
Oder: SO SPRECHE (NUR) ICH !

Von und mit Sabine Petzl
Die meisten Menschen haben nicht gerade das dringende BedĂŒrfnis, vor der Kamera,
vor großem oder kleinem Publikum ins Mikrofon zu sprechen – die eigene Stimme vom Ton- oder Video- Band wird als seltsam und fremd empfunden?
Und schon ist man beim nÀchsten Vortrag noch unentspannter
 :o)

Jeder von uns ist einzigartig! In seiner Haltung, Mimik, Gestik und der individuellen Stimmlage. Das Zusammenspiel all dieser Faktoren bildet den Begriff der Körpersprache.

„Mein Ziel ist es, Ihre ganz individuelle Art zu sprechen beizubehalten, in positivem Sinne hervorzuheben, und Ihnen zu einem angenehmen, authentischen und ĂŒberzeugenden Vortrag zu verhelfen.“

Ort: Fa. Gföllner, Industriepark Stritzing
Seminarbeitrag: 30€ inkl. Eintritt Festivalnacht

Es ist keine Anmeldung mehr möglich.

20 Uhr
Festivalnacht
Neue Formate, neue Konzepte und neue KonzertsÀle waren vorhanden.

Die Festivalnacht des Leben.Blasmusik.Festivals vereinte gleich zum Auftakt das Neue und die Tradition und zeigte, wie Blasmusik auch in einem unkonventionellen Setting begeisterte.

In der mehrteiligen Auftragskomposition entfalteten sich fĂŒnf Komponisten, deren Werke zu einem großen Ganzen zusammengefasst wurden. Mit Musik und visuellen EindrĂŒcken wurde Oberösterreich im 4/4 Takt zu einem Gesamtkunstwerk. Dabei verkörperten Ausnahmesolisten aus den einzelnen Regionen die Stimmungsbilder und unterschiedlichen Charaktere der Menschen und Landschaften. Das audiovisuelle Feuerwerk wurde von vier „Trains“ durchbrochen, bis das StĂŒck schließlich in einem gemeinsamen Finale endete. Unter dem Crossover-Gedanken verschmolzen im zweiten Konzertteil die unterschiedlichen Genres der Musik. Zu Gast war die Woodstock Allstar Band mit ihrem „Tribute to James Last“

Die neu errichtete Halle der Fa. Gföllner diente mit professioneller Technik und einmaliger BĂŒhne als Schauplatz fĂŒr diese Festivalnacht. Ein stimmungsvoller Rahmen mit hervorragender Verpflegung und einzigartigen Musikerinnen und Musikern erwartete die GĂ€ste.

Ort: Industriepark Stritzing, Firma Gföllner

SO
9 Uhr
Musikalische „Keine Sorgen“-Wanderung
Die WeglÀnge betrug 12 km, mit einem Höhenunterschied von 185 m.

Die wunderschöne Umgebung von Grieskirchen lud zu einer gemĂŒtlichen musikalischen „Keine Sorgen“ Wanderung ein.

Bei der Brauerei Grieskirchen begann der Weg, der zuerst entlang der Trattnach fĂŒhrte, dann hinauf zum geschichtstrĂ€chtigen Schloss Tollet. Dort erwartete die Wanderer die erste Labestation. FĂŒr einen kleinen Imbiss mit LeberkĂ€ssemmerl und Zelten war gesorgt. Frisch gestĂ€rkt konnte man weiterwandern bis nach Oberwödling. Beim Fotopoint auf einer der höchsten Erhebungen wurden Erinnerungsfotos fĂŒr die sportlichen Teilnehmer gemacht!

Beim Feuerwehrhaus in Oberwödling war fĂŒr Musik, Speis und Trank gesorgt. Hier wurde den Wanderern ein Mittagstisch mit Hendl und BratwĂŒrstl angeboten. Nach der Mittagspause ging es zurĂŒck nach Grieskirchen. Eine letzte Station mit Kaffee und sĂŒĂŸen Köstlichkeiten war entlang des Schlossweges aufgebaut, wo man einen beeindruckenden Rundumblick ĂŒber die Stadt Grieskirchen genießen konnte. Bei allen drei Stationen spielten Musikgruppen aus Oberösterreich fĂŒr die Wanderer auf.

10:30 Uhr
LT1-FrĂŒhschoppen
Moderation: Birgit Brunsteiner

Der gebĂŒhrende Abschluss des Leben.Blasmusik.Festivals bildete der gemeinsame LT1 FrĂŒhschoppen in der Brauerei Grieskirchen am Sonntag ab 10:30 Uhr. Und auch hier sollten neue Wege beschritten werden. Neben der Musik der Hofkapelle der LMS Grieskirchen Neumarkt erwarteten die GĂ€ste auch die Landl Gspusi Musi und der Kinderchor der Landesmusikschule Grieskirchen mit ihren Darbietungen. Abwechslungsreich und kurzweilig. FĂŒr jede Altersgruppe. Aus dem Leben gegriffen.

Denn Blasmusik konnte viele Formen annehmen und viele Funktionen erfĂŒllen. Sie konnte unterhaltsam sein oder als Fortbildung dienen. Sie konnte Tradition verkörpern, aber auch Innovation anregen. Sie konnte modern oder aber klassisch sein. Sie war vielfĂ€ltig, facettenreich und ganz individuell erlebbar. Eines war sie aber vor allem immer: ein geselliges Miteinander.

In diesem Sinne sollte auch der abschließende FrĂŒhschoppen noch einmal die Vielfalt und Geselligkeit der Blasmusik hochleben lassen.

Der FrĂŒhschoppen wurde von LT1 live aufgezeichnet und am Sonntag, den 22. Oktober um 11 Uhr ausgestrahlt.

Jetzt sichern!Tickets

fĂŒr Festivalnacht!
Bei allen anderen Veranstaltungen ist freier Eintritt
Ticketpreis: Preis 14€ ermĂ€ĂŸigt 10€
[contact-form-7 id="2240"]
Print @ home Tickets unter Ö-Ticket bestellen
Tickets sind auch bei allen Mitgliedern der Bezirksleitung Grieskirchen erhÀltlich.

ErmĂ€ĂŸigter Eintritt fĂŒr SchĂŒler, Studenten & OÖN-Card Inhaber.

DIE SPONSOREN

https://leben-blasmusik-festival.at/wp-content/uploads/2023/01/logo_sponsor_gfoellner-640x218.png
https://leben-blasmusik-festival.at/wp-content/uploads/2023/01/Logo_SPK_Oberoesterreich_BrightBlue_KUNDE-640x235.png
https://leben-blasmusik-festival.at/wp-content/uploads/2023/01/KS_Logo_OOEV_4c-640x147.jpg
https://leben-blasmusik-festival.at/wp-content/uploads/2023/01/grieskirchner-640x386.png
https://leben-blasmusik-festival.at/wp-content/uploads/2023/01/logo_sponsor_land_oberoesterreich_2021-640x261.jpg
https://leben-blasmusik-festival.at/wp-content/uploads/2023/01/logo_sponsor_stadt_grieskirchen-640x282.jpg
https://leben-blasmusik-festival.at/wp-content/uploads/2023/01/logo_medienpartner_ooe_nachrichten-2-640x116.png
https://leben-blasmusik-festival.at/wp-content/uploads/2023/01/logo_medienpartner_lt1-4.png
https://leben-blasmusik-festival.at/wp-content/uploads/2023/01/tips-640x229.png
https://leben-blasmusik-festival.at/wp-content/uploads/2023/01/HT1_LOGO-2022_gross-640x352.png
https://leben-blasmusik-festival.at/wp-content/uploads/2023/08/Logo_pdf_farbe-pdf.jpg
https://leben-blasmusik-festival.at/wp-content/uploads/2024/02/OOeBV-Logo-640x179.png

Oberösterreichischer Blasmusikverband
Promenade 37
4020 Linz/Donau

Hermann Pumberger
PrÀsident Tel. 0664/1383611 hermann.pumberger@ooe-bv.at

© 2023 media.dot