Zum Inhalt springen

Gunther Skala

Bildquelle / Fotograf: © Skala

Bildquelle / Fotograf: © DieFotoFrau

Künstlerischer Lebenslauf

GUNTHER SKALA
erhielt seine erste musikalische Ausbildung an der Landesmusikschule Eferding im Violoncellounterricht bei Stephan Punderlitschek (Spring String Quartett).
Von 2007 bis 2011 besuchte er das Adalbert Stifter Gymnasium mit dem Schwerpunkt Musikerziehung bei Prof. Michael Wruss und lernte bei Clemens Huber Gitarre. 2011 legte er die Matura mit Auszeichnung ab.
Von 2011 bis 2016 studierte er an der Anton Bruckner Privatuniversität (ABPU) bei
Prof. Andreas Pözlberger in den Hauptfächern KBA und PBA (künstlerischer- und pädagogischer Bachelor) Violoncello und als Schwerpunkt Gitarre bei Prof. Wolfgang Jungwirth.
Im Studienjahr 2013/14 konnte Gunther Skala seine musikalischen und interkulturellen Kompetenzen im Auslandsstudium in Barcelona u.a. bei Prof. Damián Martinez erweitern. Seit 2014 nahm er auch Jazzcello Unterricht an der ABPU bei Prof. Andreas Schreiber und Prof. Christian Radovan. Seine Bachelorstudien an der ABPU schloss er 2016 mit Auszeichnung ab.
Seine Ausbildung setzte Gunter Skala am Mozarteum Salzburg bei Prof. Susanna Riebl im Masterstudium IGP (Instrumental-(Gesangs-)Pädagogik) fort. Im Studienjahr 2017/18 ging er ein zweites Mal auf Erasmusauslandsjahr – diesmal nach Tallinn um dort bei Prof. Henry-David Varema zu studieren. Des Weiteren konnte er durch eine Akademiestelle an der Estnischen Staatsoper (ROE) und im estnischen Sinfonieorchester (ERSO) Berufserfahrung sammeln.
Das Masterstudium schloss Gunther Skala 2019 mit Auszeichnung ab. Seine Masterarbeit schrieb er zum Thema „Konzept einer Improvisationsschule für den Cello-Anfängerunterricht“. Seit Oktober 2019 erweitert der Cellist seine stilistische Vielfalt im Jazzcello Studium an der ABPU bei Prof. Peter Herbert.
Gunther Skala trat bisweilen fünfmal als Solist mit den Cellokonzerten von Gulda, Haydn (C-Dur und D-Dur) und Volkmann auf. Das musikalische Interesse des Musikers erstreckt sich vom Mittelalter bis zu zeitgenössischer und improvisierter Musik. Ein besonderes Anliegen ist ihm das kammermusikalische Musizieren. So gewann Gunther Skala im April 2016 mit seinem Ensemble ‚Pöstlingbergquartett‘ den 2. Preis, sowie die Auszeichnung für die beste Interpretation eines klassischen Werkes beim ‚StreicherPlus‘ Wettbewerb an der ABPU. Des Weiteren ist er in verschiedensten Stilistiken und Ensembles u.a. mit der Sing&Songwriterin Katharina Dengel aka ‚Singing Bird‘ und dem ‚Triton Trio‘ zu hören.

1992 geboren in Linz
1998 – 2006 Volks- und Hauptschule in Feldkirchen/Donau
2007 – 2011 Adalbert Stiftergymnasium, musischer Zweig, Gitarrenunterricht bei Clemens Huber; Matura mit Auszeichnung
2011 – 2016 Violoncellostudium PBA + KBA (künstlerischer- und pädagogischer BA) an der Anton Bruckner Privatuniversität Linz bei Prof. Andreas Pözlberger; mit Auszeichnung abgeschlossen
2012 – 2016 Schwerpunkt Gitarre bei Prof. Wolfgang Jungwirth
2013 – 2014 Erasmus Auslandsstudium an der Escola Superior de Música bei Prof. Damián Martínez
2014 – 2016 Jazzcellounterricht und Schwerpunkt Jazzcello bei Prof. Andreas Schreiber und Prof. Christian Radovan
2016 – 2019 Studium MA IGP (Instrumental-(Gesangs-)Pädagogik) am Mozarteum Salzburg bei Prof. Susanna Riebl; mit Auszeichnung abgeschlossen
2017 – 2018 Erasmus Auslandsstudium an der EMTA (Musikakademie Estland) bei Prof. Henry-David Varema; Akademiestelle an der Estnischen Staatsoper (ROE) sowie im Estnischen Sinfonieorchester (ERSO)
seit Okt. 2019 PBA und KBA Jazzcello an der Anton Bruckner Privatuniversität Linz bei Prof. Peter Herbert

Lehrer Georg Miedl, Agnes Dallinger, Stephan Punderlitschek, Andreas Pözlberger, Damian Martínez, Susanna Riebl, Henry-David Varema

Meisterkurse Elisabeth Pfefferkorn, Damián Martínez, Sergej Roldugin, Gerhard Darmstadt, Franz Bartolomey, Rudolf Leopold, Florian Kitt, Wolfgang Boettcher, Mart Laas, Max Hornung, Christoph Croisé, Benjamin Nyffenegger

Kammermusik Cuarteto Casals, Lily Francis, Frank Stadler, Andreas Pözlberger, Anita Mitterer, Annelie Gahl, Evan Rothstein, Frank-Immo Zichner, Marje Loharu, Kodaly Quartett, Leonhard Roczek, Christine Höller, Stan Ford

Solokonzerte: 2015 Nov.: Gulda – Violoncellokonzert mit der Musikkapelle Kleinmünchen (Karl Aichhorn),
2016 April: Haydn – Cellokonzert in C-Dur mit dem Linzer Kammerorchester (Karl Aichhorn)
2019 Mai: Volkmann – Cellokonzert mit dem Leondinger Symphonie Orchester (Uwe Harrer)
2019 Juni: Haydn – Cellokonzert in D-Dur mit dem Linzer Kammerorchester (Karl Aichhorn)
2019 Nov.: Volkmann – Cellokonzert mit dem Sinfonischen Orchester der Pfarre St. Severin/Linz (Eberhard Auer)

Orchester: JSO OÖ Tutti & Stimmführer – Martin Braun/Remy Ballot
ERSO (National Orchester Estland) (2017/2018) Substitut – Nikolai Aleksejev
ROE (Estnischen Staatsoper) (13.10.2017-31.05.2018) Akademiestelle
BAO (Baltic Academies Orchestra) Tournee Feb. 2018 Stimmführer – Christjan Järvi
Animato Foundation Orchestra Tournee 2018 – Kevin Griffiths
Davos Festival 2019 (Roberto Gonzales), Akademist
Mitglied der Sinfonietta Christkönig/Linz

Improvisationsunterricht bei Stephan Punderlitschek, Oriol Sanya, Mike Block, Albert Gumí, Andreas Schreiber, Christian Radovan, Klaus Kirchner, Taavo Remmel, Raul Sööt, Benjamin Schmid, Erland Freudenthaler, Liudas Mockunas, Peter Herbert

%d Bloggern gefällt das: